1307 – Erkrankungen durch organische Phosphorverbindungen

 

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1).


Klinische Zuordnung:
Angio-, Gastroentero-, Kardio-, Neuro-, Ophthalmo- und Pneumologie, Phoniatrie , Psychiatrie

Amtliches Merkblatt:
Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 113-116

Dieser Beitrag wurde unter Angiologie, Gastroenterologie, Kardiologie, Neurologie, Ophthalmologie, Phoniatrie, Pneumologie, Psychiatrie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.