2103 – Erkrankungen durch Erschütterung bei Arbeit mit Druckluftwerkzeugen oder gleichartig wirkenden Werkzeugen oder Maschinen

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1).

Klinische Zuordnung: Orthopädie

Amtliches Merkblatt:
Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 156-161

Literaturhinweise:

Hackenbroch, H. M.:
Arthrosen – Basiswissen zu Klinik, Diagnostik und Therapie

Thieme, Stuttgart – New York, 2002
“Eine Monographie schreibt man, wenn man zeigen will, daß man es alleine kann!” (Hackenbroch – persönliche Mitteilung.)

Küther, K.:
Abbauhammer
Rheinischer Merkur 38/2010, S. 17
Zitat: “Narbiger Fäuste lebendige Klammer / umspannt den Griff am Abbauhammer, / läßt ihn sich in die Kohle fressen, / knatternd, dröhnend – wie besessen. / Er frisst sich nicht nur in die Kohlenwände, / er frisst sich fort bis in die Hände…”

Dieser Beitrag wurde unter Orthopädie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.