Archiv der Kategorie: Angiologie

2114 – Gefäßschädigung der Hand durch stoßartige Krafteinwirkung (Hypothenar-Hammer-Syndrom und Thenar-Hammer-Syndrom)

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: Angiologie Wissenschaftliche Begründung Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (Bek. d. BMAS) Gemeinsames Ministerialblatt (GMBl), 449-455, 25/2012 Zitat: “Auch durch sportliche Aktivitäten, …. (z. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Angiologie, Arbeitsmedizin, Pathologie, Rehabilitationsmedizin | Kommentare deaktiviert für 2114 – Gefäßschädigung der Hand durch stoßartige Krafteinwirkung (Hypothenar-Hammer-Syndrom und Thenar-Hammer-Syndrom)

X010 – Koronare Herzkrankheit (KHK) durch (Nacht-) Schichtarbeit

  Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach § 1 SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Aktuelles (abr, Medical Tribune, Kardiologie-S. 21, 2012): “Mehr Myokardinfarkte: Schichtarbeit geht auf die Herzkranzgefässe…Das ergab eine grosse Metaanalyse…34 Studien mit rund 2 Mio. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Angiologie, Arbeitsmedizin, Innere Medizin, Kardiologie, Öffentliches Gesundheitswesen, Pathologie, Rehabilitationsmedizin | Kommentare deaktiviert für X010 – Koronare Herzkrankheit (KHK) durch (Nacht-) Schichtarbeit

3102 – Von Tieren auf Menschen übertragbare Krankheiten

  Zoonosen-Todesfälle p. a. 2008: N = 2 † 2009: N = 3 † 2010: N = 0 † 2011: N = 1 † 2012: N = 1 † 2013: N = 1 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nachdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angiologie, Dermatologie, Frauenheilkunde, Gastroenterologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Hämatologie, Kardiologie, Nephrologie, Neurologie, Ophthalmologie, Orthopädie, Pneumologie, Psychiatrie, Urologie | Kommentare deaktiviert für 3102 – Von Tieren auf Menschen übertragbare Krankheiten

3101 – Infektionskrankheiten, wenn der Versicherte im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig oder durch eine andere Tätigkeit der Infektionsgefahr in ähnlichem Maße besonders ausgesetzt war

Todesfälle p. a. 2008: N = 19 † 2009: N = 18 † 2010: N = 20 † 2011: N = 14 † 2012: N = 11 † 2013: N = 13 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angiologie, Dermatologie, Frauenheilkunde, Gastroenterologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Hämatologie, Nephrologie, Neurologie, Ophthalmologie, Pneumologie | Kommentare deaktiviert für 3101 – Infektionskrankheiten, wenn der Versicherte im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig oder durch eine andere Tätigkeit der Infektionsgefahr in ähnlichem Maße besonders ausgesetzt war

2201 – Erkrankungen durch Arbeit mit Druckluft

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: Angio-, Kardio- und Neurologie, HNO, Psychiatrie Amtliches Merkblatt: Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, 207-208

Veröffentlicht unter Angiologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kardiologie, Neurologie, Psychiatrie | Kommentare deaktiviert für 2201 – Erkrankungen durch Arbeit mit Druckluft

2200 – Druckluft

BK-Nr. 22 01 Anlage BKV

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Angiologie, Arbeitsmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kardiologie, Neurologie, Pathologie, Psychiatrie, Rehabilitationsmedizin | Kommentare deaktiviert für 2200 – Druckluft

2109 – Bandscheibenbedingte Erkrankungen der Halswirbelsäule durch langjähriges Tragen schwerer Lasten auf der Schulter, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

  Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: Angiologie – Neurologie – Orthopädie Amtliches Merkblatt: Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, 185-190 Zitat: “Ein typisches Beispiel für eine derartige, die HWS gefährdende Tätigkeit ist das Tragen auf der Schulter, wie es für Fleischträger beschrieben wurde (vgl. Müsch, Berufskrankheiten, S.189, m.w.N.).” Bayerisches Landessozialgericht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angiologie, Neurologie, Orthopädie | Kommentare deaktiviert für 2109 – Bandscheibenbedingte Erkrankungen der Halswirbelsäule durch langjähriges Tragen schwerer Lasten auf der Schulter, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

2104 – Vibrationsbedingte Durchblutungsstörungen an den Händen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: Angiologie -Neurologie Amtliches Merkblatt: Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, 162-164 Differentialdiagnostisch sind laut Merkblatt M. Raynaud, Thrombangiitis obliterans, Nikotinabusus etc. abzugrenzen (Müsch, Berufskrankheiten, S.163-164, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angiologie, Neurologie | Kommentare deaktiviert für 2104 – Vibrationsbedingte Durchblutungsstörungen an den Händen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

2100 – Mechanische Einwirkungen

BK-Nrn. 21 01 – 21 14 Anlage BKV Todesfälle p. a. 2008: N = 1 † 2011: N = 1 † 2012: N = 1 † 2013: N = 0 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Angiologie, Arbeitsmedizin, Neurologie, Orthopädie, Pathologie, Rehabilitationsmedizin, Zahnheilkunde | Kommentare deaktiviert für 2100 – Mechanische Einwirkungen

1309 – Erkrankungen durch Salpetersäureester

Todesfälle p. a. 2012: N = 1 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: Angiologie – Kardiologie Amtliches Merkblatt: Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 120-121

Veröffentlicht unter Angiologie, Kardiologie | Kommentare deaktiviert für 1309 – Erkrankungen durch Salpetersäureester