Nephrologie

Krankheitsbilder / 13 BK-Nrn.:
Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 44-45 (Tabelle) 

Weiterbildungsordnung (BÄK: MWBO i. d. F. v. 2008):
Anzeigepflichtige Berufskrankheiten finden keinerlei Erwähnung! (Begutachtungskompetenz?)

Anmerkung

Nierenkarzinome (“NZK”) durch Trichlorethen (“Tri”) werden inzwischen als Berufskrankheit unter BKV-Nr. 1302 entschädigt, ohne daß eine Änderung des amtlichen Merkblattes (Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 93-100) erfolgt wäre.

Zitat: “Der Paradigmen-Wechsel beim Nierenzellkarzinom / BASEL – Mit Sunitinib werden  die bislang längsten Überlebenszeiten…erzielt…Professor Dr. Manuela Schmidinger: Mit Sicherheit können wir von einem Meilenstein sprechen…wir sehen…sogar noch bessere Resultate als in der Zulassungs-Studie. (Anm. d. Red.: Motzer RJ et al. 2007;  Figlin RA et al. 2008)…”
Medical Tribune, Onkologie Special, red, 25. November 2011

Literaturhinweise

Neuber, H.:
Pestizideinsatz: Tödliche Ernte
Deutsches Ärzteblatt, A1730, 2013
<In Mittelamerika gehören chronische Nierenerkrankungen zu den häufigstenTodesursachen…Zusammnehang mit den Arbeitsbedingungen in der …Landwirtschaft und dem massiven Einsatz von humantoxischen Pflanzenschutzmitteln liegt nahe.>

Triebig, G.:
Nierenzellkarzinom als Berufskrankheit
Dtsch Arztebl Int 2017; 114(9): 160; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0160a

Veranstaltungen / Vorträge

Müsch, F. H.:
Morbidität und Mortalität internistischer Berufskrankheiten
– Angiologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Hämatologie, Kardiologie, Nephrologie und Pneumologie –
117. Internistenkongreß, Wiesbaden 2011

Kommentare sind geschlossen.