Archiv der Kategorie: Toxikologie

X016 – Kehlkopfkrebs durch polyzyklische Kohlenwasserstoffe

Aktuelles: Polyzyklische Kohlenwasserstoffe können Kehlkopfkrebs verursachen Mittwoch, 17. Dezember 2014

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Immunologie, Phoniatrie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für X016 – Kehlkopfkrebs durch polyzyklische Kohlenwasserstoffe

1319 – Larynxkarzinom durch intensive und mehrjährige Exposition gegenüber schwefelsäurehaltigen Aerosolen

  Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Klinische Zuordnung: HNO-Heilkunde Wissenschaftliche Begründung: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Bek. d. BMAS) Gemeinsames Ministerialblatt / GMBl 2011, 25, 502-519 Analog zur BKV-Nr. 41 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Immunologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Öffentliches Gesundheitswesen, Pathologie, Phoniatrie, Pneumologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 1319 – Larynxkarzinom durch intensive und mehrjährige Exposition gegenüber schwefelsäurehaltigen Aerosolen

X012 – Polymorbidität bei Störungen des Immunsystems durch vielfätige Chemikalienintoxikationen

  Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach § 1 SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Ob eine “Immunkrankheit durch Chemikalien-Überbelastung” beispielsweise als Erklärung für das sog. “sick building” (?!) – Syndrom oder für die sog. “multiple chemical hypersensitivity” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Immunologie, Laboratoriumsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für X012 – Polymorbidität bei Störungen des Immunsystems durch vielfätige Chemikalienintoxikationen

X009 – Allergische Bronchiolo-Bronchitis

  Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach § 1 SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Literaturhinweise Sennekamp, J., Forster, F.: Berufsbedingte exogen-allergische Bronchiolo-Bronchitis Allergologie, 298-309, 2012

Veröffentlicht unter Arbeitsmedizin, Immunologie, Pathologie, Pneumologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für X009 – Allergische Bronchiolo-Bronchitis

X008 – Lungenkrebs/Harnblasenkrebs durch Dieselabgase

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach § 1 SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1). Aktuelles CICERO: Diesel Fahrverbote „Das ist wie beim Hexenhammer im Mittelalter“ INTERVIEW MIT DIETER KÖHLER am 11. Oktober 2018 Leserbrief: MedDir a. D. Dr. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Immunologie, Öffentliches Gesundheitswesen, Pathologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie, Urologie | Kommentare deaktiviert für X008 – Lungenkrebs/Harnblasenkrebs durch Dieselabgase

5102 – Hautkrebs oder zur Krebsbildung neigende Hautveränderungen durch Ruß, Rohparaffin, Teer, Anthrazen, Pech oder ähnliche Stoffe

Todesfälle p. a. 2008: N = 1 † 2009: N = 2 † 2010: N = 0 † 2011: N = 1 † 2012: N = 0 † 2013: N = 1 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Dermatologie, Pathologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 5102 – Hautkrebs oder zur Krebsbildung neigende Hautveränderungen durch Ruß, Rohparaffin, Teer, Anthrazen, Pech oder ähnliche Stoffe

6101 – Augenzittern der Bergleute

Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach dem SGB VII liegt beim Berufskrankheiten-Bundesministerium (BMAS-Abtlg. III/IIIb1) Klinische Zuordnung: Ophthalmologie, Neurologie Amtliches Merblatt (BMAS): Müsch, Berufskrankheiten, WVG 2006, S. 362-363  Literatur: Zeiss, E.: Das Augenzittern der Bergleute. Vergleichende Untertageuntersuchungen im Ruhrgebiet, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Neurologie, Ophthalmologie, Pathologie, Pneumologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 6101 – Augenzittern der Bergleute

5101 – Schwere oder wiederholt rückfällige Hauterkrankungen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

  Todesfälle p. a. 2008: N = 3 † 2009: N = 0 † 2010: N = 3 † 2011: N = 2 † 2012: N = 1 † 2013: N = 0 † Die maßgebliche Zuständigkeit für die Prävention nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Dermatologie, Pathologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 5101 – Schwere oder wiederholt rückfällige Hauterkrankungen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

5000 – Haut

BK-Nrn. 51 01 – 51 03 Anlage 1 BKV (“Berufsdermatosen“) Todesfälle p. a. 2008: N = 4 † 2009: N = 2 † 2010: N = 3 † 2011: N = 3 † 2012: N = 1 † 2013: N … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Dermatologie, Pathologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 5000 – Haut

4302 – Durch chemisch – irritativ oder toxisch wirkende Stoffe verursachte obstruktive Atemwegserkrankungen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

  Todesfälle p. a. 20 08: N = 34 † 20 09: N = 18 † 20 10: N = 16 † 20 11: N = 20 † 20 12: N = 20 † 20 13: N = 27 † 20 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Immunologie, Pathologie, Pneumologie, Rehabilitationsmedizin, Toxikologie | Kommentare deaktiviert für 4302 – Durch chemisch – irritativ oder toxisch wirkende Stoffe verursachte obstruktive Atemwegserkrankungen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können